Programm       Info       Rückblick       Kontakt/Impressum

Acoustic Night XXIV:
Sa., 9. Februar 2019
Anna Coogan (USA)
https://annacoogan.com/


Online-Tickets:https://www.stadthalle-erkelenz.de/event/an-anna-coogan
Der Vorverkauf endet am 7.2.2019


"Beautiful! Who could resist the sound of that siren?"  Frank Hennessy - BBC Radio Wales

 

Anna Coogan war bereits mit dem Gitarristen Daniele Fiaschi, dem Producer und Bassisten JD Foster und dem Drummer Willie B. in Erkelenz zu Gast. Die experimentierfreudige Songwriterin begibt sich nun mit einem Set bewährter alter und neuer Songs solo auf Tour.  Dazu bietet sie in der Leonhardskapelle eine Musikperformance der besonderen Art: Anna Coogan wird erstmals in Deutschland eine ihrer Stummfilmvertonungen live zum Film darbeiten. Vorgesehen ist der sozialkritischen US-Detektivfilm "Beatrice Fairfax -The Curse Of Eve" von 1916.


Nach ihrer Übersiedlung von Seattle nach Ithaca (NY) nahm Coogans vom Alternative Country und Americana geprägte Musik rockige Züge an. Auf ihrem letzten Album "The Lonley Cry Of Space And Time" demonstrierte sie eindrucksvoll neue klangliche Ausdrucksmöglichkeiten. Dazu gehören auch überraschende Opernelemente, schließlich hatte Anna Coogan einst in Salzburg Operngesang studiert. Einige neue Songs und experimentelle Instrumentalpassagen entstanden bei der Neuvertonung von Stummfilmklassikern.


Video: "Burn For You"



Acoustic Night XXIV:
Sa., 23. März 2019
Georgian Bay
with Benjamin Hermann  (CDN)
https://www.georgianbayband.com    http://www.benhermann.ca

Online-Tickets: https://www.stadthalle-erkelenz.de/event/an-geogian-bay
Der Vorverkauf endet am 21.03..2019 um 14 Uhr


"Les mélodies de Georgian Bay évoquent effectivement des paysages pittoresques avec leur sonorités de folk progressif ponctuées d`éléments organiques"
-
Myriám bourdeau-Potvin, La Rotonde

"Patience tells a story... It's a more abstract experience, as if Westman and Lefaive are able to place listeners in middle of Georgian Bay and in the nature of the surrounding area then leave them to their own imaginations."
- Chris Montanini, London Free Press

Die  Musikerinnen Kelly Lefaive und Joëlle Westman studierten Jazzmusik in Toronto und singen seit 2013 gemeinsam als Duo in englischer und französischer Sprache. Schließlich sind beide Kanadierinnen auf unterschiedliche Weise mit beiden Landessprachen familiär verbunden. Sie beschreiben die Musik von Georgian Bay als experimentellen Folk. Die Multiinstrumentalistinnen fügen Popelemente und Jazzimprovisationen hinzu und überzeugen mit subtilem Harmoniegesang. Speziell Lefaives klassisch geprägtes Violinspiel steuert eine weitere klangmalerische Komponente bei. Lyrik und Musik mögen mitunter an ihr großes kanadisches Vorbild Joni Mitchell erinnern. So entsteht musikalisch eine klare, ruhige und fließenden Atmosphäre, welche die Zuhörer gleichsam in die Natur und Weite der namensgebenden Georgian Bay (Ontario) entführt. Zuletzt veröffentlichte das Duo ein zweiteiliges Album mit dem verbindenden Titel "Courage", Vol.1: Soleil (2016), Vol.2: Moon (2018).   

Der Songwriter und Fingerstyle-Gitarrist Benjamin Hermann begleitet das Duo auf der Tour und wird auch ein eigenes Set darbeiten. Benjamin Hermann stammt aus Ontario, lebte zeitweilig in Whitehorse (Yukon) oder in Mexiko und wohnt heute in Toronto. Er bereiste Russland und tourte wiederholt auch in Deutschland.  Verschiedene Orte sind auch das Thema seines letzten Albums "Windows Wide Open".

Video: Georgian Bay - "Roi"




12. Oktober 2019:
Silverhands
(USA) 

http://silverhandsmusic.com/

weitere Termine u. Infos folgen
http://gratis-besucherzaehler.de